Tagebuch meiner Schwangerschaft: Woche 24

Langsam holen mich meine Gelüste ein. Seid einiger Zeit verspüre ich den Drang zum Abendbrot entweder Joghurtkuchen (Mandarinen Joghurtquark) oder Rohkost (Gurkensalat) zu Essen. Ich sag mal gegen Rohkost ist nichts einzuwenden, wenn man es gut zubereiten kann. Aber die gelüste nach dem speziellen Kuchen nerven doch ganz schön. Trotz allem habe ich bis jetzt mein Gewicht gehalten. Der kleine macht es mir bis jetzt ja auch nicht schwer. Die Mengen die ich mal essen konnte sind jetzt ein Wunschtraum (eher Albtraum). Es tut mir ganz gut weniger zu essen. Ich habe abends auch nur was gegessen wenn ich Hunger bekam.

Am Mittwoch bekam ich dann die nächste Hiobsbotschaft. Meine große muss Anfang März nochmal an den Ohren operiert werden. Das ist dann die 4. OP deswegen, natürlich werden auch gleich die Polypen raus genommen. Es hat sich raus gestellt das sie auf der einen Seite das Paukenröhrchen schon verloren hat (was nicht allzu schlimm ist) auf der anderen hat sie es noch drinne. Beim Hörtest fand man heraus das diese Seite (ohne Röhrchen) schlechter hört als die mit. Also was bleibt da übrig, sie bekommt dauerhafte Paukenröhrchen eingesetzt, auf beiden Seiten. Ich habe nichts dagegen das meine große dann besser hört aber ich habe was dagegen das sie dadurch das schwimmen und planschen nicht so ausnutzen kann wie Kinder ohne Paukenröhrchen. Klar es gibt passende Ohrenstöpsel und bestimmt auch welche extra angepasst aber so etwas ist immer mit längerfristigen Kosten verbunden (die Kinder wachsen) und beeinträchtigt die Spontanität.

Auf´n Donnerstag stand wieder ein Besuch beim FA an. Ich habe gehofft das wir endlich mit dem CTG anfangen aber nein, noch nicht. Ich finde es klasse die Herztöne zu sehen und vor allem zu hören und die Reaktion des Kindes auf das „ausspionieren“. Dafür habe ich aber seine ungefähre Größe wie auch sein ungefähres Gewicht erfahren. Also „Muckelchen“ ist ca. 31 cm groß und wiegt ca. 800 g, im Moment. Stolzes Gewicht dafür das ich ne ganze Zeit am abnehmen war. Keine Bange uns geht es gut. Er hat sich auch schon gedreht. Er liegt jetzt mit dem Kopf nach unten. Im Gegensatz zur Feindiagnostik wo der Kopf nach oben und zur Wirbelsäule gezeigt hat. Er lag so günstig das wir es sogar geschafft haben ein Porträt von ihm zu machen. Auf dem eingescannten Bild ist es etwas schwerer zu erkennen, aber die Ärztin meinte ´das man sogar erkennen kann das er seine Augen geschlossen hat´. Einfach nur faszinierend. Bei der nächsten Untersuchung in vier Wochen steht dann ein kleiner Zuckertest an. Mal sehen was der „aussagt“.

Zum Wochenende hin habe ich es ausgenutzt, dass gerade Faschingskostüme angepriesen werden. Meine Große durfte sich dieses Jahr ihr Kostüm selber aussuchen. Erst wollte sie ein Pirat, dann ein Ritter, als nächstes eine Hexe und hängen geblieben ist sie bei der üblich bekannten Prinzessin. Es ist heftig das die Kostüme für Kinder mittlerweile fast genauso teuer sind wie die für Erwachsene. Ich hoffe mal das sie es nicht allzu sehr bekleckert, dann kann man es vlt. weiter geben. Dann hat das Geld sich wenigstens gelohnt. Gibt es eigentlich eine Tauschbörse für Faschingskostüme? Das wäre doch mal ne Idee. Warum ständig neu kaufen?

SSW24