Ausguss & Abgusstechnik

In der Abgusstechnik von Körperabformungen kann mit Gipsbinden, Alginat oder Silikon abgeformt werden. Je nachdem mit welchem Material abgeformt wurde, haben wir verschiedene Gießmassen zum ausgießen der Negativformen.

Abformung mit Gipsbinden: Form des gewünschten Körperbereiches mit Gipsbinden anbformen (2-3 Schichten Gipsbinden auftragen) und trocknen lassen. Sollte der Abdruck weich sein, muss er vorher auf der Außenseite mit weiteren Gipsbinden stabilisiert werden. Nach Trocknung die Innenseite, also die Negativform, mit Trennmittel einsprühen oder bepinseln, 30min. einziehen lassen. Jetzt kann die Negativform direkt mit Mold Mush Light ausgegossen werden. Dazu mehrere Schichten auftragen.

Abformung mit Alginat: Körperbereich mit Algi-Pap abformen und mit Gipsbinden stabilisieren, so dass die Form nicht zusammen fällt und stabil für den Ausguss ist. Nach der Abformung kann sofort mit Mold Mush Strong ausgegossen werden. Auch hier je nach Größe des Abdrucks in mehreren Schichten (mind. 2 Schichten) arbeiten.

Abformung mit Silikon: Anleitungen und Artikel in Arbeit...

Artikel 1 bis 15 von 31 gesamt

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3