Die Geschichte von Atelier Stolzenburg und Belly Deluxe®

Lieber Besucher,

meine Freunde nennen mich Steffi und ich erzähle auf dieser Seite, wie ich zur Körperabformerei gekommen bin und wie sich im laufe der Jahre alles entwickelt hat.

Das ist ein Foto von mir, kurz bevor ich mit meinem ersten Sohn schwanger wurde.

stefanie-von-stolzenburg-2007

Anfang August des Jahres 2007, das war in meiner 37.Schwangerschaftswoche, fertigte mein Mann einen Gipsabdruck von meinem Babybauch an. Die Anleitung des Sets war nicht sehr umfassend und das Ergebnis nicht gerade besonders schön. So landete der Gipsabdruck erstmal im Keller. 3 Monate nach der Geburt unseres ersten Sohnes Luis Elias geboren am 8.8.2007, kramte ich den Abdruck wieder hervor, weil ich es schade fand, dass das Erinnerungsstück so traurig herum lag. So setzte ich mich hin und begann den Abdruck zu glätten und zu bemalen, wie es mir in den Sinn kam.  Nachdem er fertig lackiert war, sah er mit seiner Bemalung und so schön glatt ganz toll aus. So toll, dass ich mir dachte, das kann ich auch für andere Mütter machen.

  

 Das bin ich während der ersten Schwangerschaft :-)

Und das ist mein erster und eigener Bauchabdruck

 

Zuerst war es nur die Idee und ich überlegte ein wenig, ob es eine gute Idee wäre. Mit der Begründung "was habe ich schon zu verlieren", suchte ich mir ein paar Modelle, die auch schnell gefunden waren. So übte ich mich in der Kunst des Abformens, der Oberflächenglättung und Bemalung. Da ich seit ich denken kann, immer kreativ war und malte,war es nicht so schwierig, nur der Übergang von flachen Objekten zu dreidimensionalen benötigte viel Übung.

Hier ein Foto von meinem ersten Bauchabdruck Baby. Mit Abdruck in einer Stofftragetasche und meinem Sohn (damals knapp 4 Monate) auf dem Arm bin ich in die Geburtsklinik gestapft und habe den Abdruck persönlich abgeliefert :-)

2007

meine ersten babybäuche

Wie praktisch ein Baby zu Hause zu haben, übte ich mich auch gleich noch in der Abfomung von Babyhänden und Füßen. Mein Mann war auch immer dabei und wuchs mit mir zusammen in die Abformtechniken hinein. Im laufe der Wochen und Monate probierte ich den ganzen Markt an Abform-und Gießmaterialien durch, um zum besten Ergebnis zu kommen. Dabei habe ich wahnsinnig viel Geld investieren müssen, bis die richtigen Materialien und eigenen Mischungen gefunden waren. Da ich niemals einen Kurs besuchte und mir alles alleine beibringen musste, habe ich durch viele Tests ganz eigene Techniken entwickeln können, worüber ich heute froh bin. Ich konnte meine eigenen Techniken immer wieder ausbauen, verbessern und habe bis heute nicht aufgehört nebenher kleine Versuche durchzuführen, um die Werke weiterhin zu perfektionieren.

Hier einer meiner ersten Werbeflyer, nicht gerade so toll, aber weil ich einfach alles alleine gemacht habe, bin ich noch heute sehr stolz darauf.

Die ersten Babybäuche fertigte ich in einem winzigen Zimmer an. Nach dem Umzug von Bad Liebenzell nach Ettlingen hatte ich ein paar Quadratmeter mehr zum werkeln. Im laufe der Zeit kamen immer mehr Anfragen zur Abformung und Gestaltung von Bauchabdrücken. Am 3.3.2009 kam unser 2. Sohn Valentin Maxim nach einer sehr beschwerlichen, nervraubenden Schwangerschaft und Geburt, ganz gesund zur Welt. Trotz der 2 kleinen Jungs arbeitete ich unermüdlich an neuen Ideen und meiner Homepage weiter. Nebenher machte ich nun auch noch erotische und intime Körperabformungen, es mussten ja nicht nur Babybäuche sein.

Das sind meine 2 wilden Kerle Valentin und Luis in unserem Lieblingspark bei den Klosterruinen in Hirsau.  Ach, wie sehr ich sie liebe, die 2 Süßen!

Anfangs als Hobby mit kleinem Nebenverdienst gedacht, brauchte ich schon im Jahr 2009 immer mehr Hilfe bei der Kinderbetreuung, um mit der steigenden Anzahl an Aufträgen fertig zu werden. Nie hätte ich mir zu Beginn träumen lassen, dass mich diese kleine Idee so weit führen könnte.

Die Schleifarbeiten der Bauchabdrücke führte ich zu dieser Zeit noch vorwiegend auf einem kleinen Balkon aus, sogar im Winter bei Schnee, stand oder saß ich draußen und bearbeitete Babybäuche und Körperabdrücke. Es war niemals einfach, aber ich arbeitete hart an meinem kleinen Traum der Selbstständigkeit, weil es sich alles so richtig anfühlte. Viele Rückschläge konnten mich nicht zurück werfen. Ich erinnere mich noch genau was ich Anfang 2008 zu meinem Mann sagte, nachdem wir wieder einmal Werbung verteilt hatten. Ich sagte "und wenn sich jetzt wieder keiner meldet, dann mache ich trotzdem weiter". Und bis heute habe ich diesen ungebändigten Kampfgeist.

bauchabdruck anfänge

Die ersten Bäuche mit meiner Schmetterlingsform

bauchabdruck rot mit plumerias

Die Anfänge mit Airbrush (natürlich auch alles selbst ausgetüftelt und Schritt für Schritt dazu gelernt)

 mosaik-bauchabdruck

bauchabdrücke mit bemalung

Meine ersten Portraits auf Bauchabdrücken

 

Meinen ersten Mitarbeiter hatte ich im Jahr 2011, der mir bei der Nachbearbeitung der Gipsabdrücke behilflich war. Nach und nach kamen weitere Mitarbeiter hinzu, was jedes Mal eine große Herausforderung war, da die Mitarbeiter alles von mir lernen mussten, um die Arbeit machen zu können.

Ebenfalls im Februar 2011 kam mir die Idee meine Designs, Werke und Arbeiten unter einem Markennamen beim Patentamt anzumelden. Ich weiß noch genau! Ich saß mit einem blauen Arbeiteranzug, einer Bundeswehr Fleecejacke und Stiefeln auf dem Balkon im Schnee, beschliff einen Bauchabdruck, als mir diese Idee in meinen Kopf schoss. Es musste nur noch ein Markenname her. Es sollte ein einfacher Name sein, kurz und klingend und alles sagend was meine Arbeit beinhaltete. Nach kurzem überlegen kam ich dann auf "BELLY DELUXE". Viele rieten mir von diesem Namen ab, weil er nicht deutsch ist, aber ich bin bis heute sehr glücklich über meine Entscheidung. Das Logo dazu habe ich schnell am PC entwickelt. Die Idee mit dem fröhlichen Fötus im B gefiel mir sehr gut. Nach gründlicher Recherche und einer halben Studie über Markenanmeldungen, ließ ich meine Angaben noch von einem Markenanwalt prüfen, um auf der sicheren Seite zu sein. Im Mai 2011 kam dann die Urkunde vom deutschen Patentamt ins Haus geflattert.

Warum der Online-Shop entstanden ist? Ich hatte fast täglich Anrufe oder Anfragen per Mail zur Abformung oder Nachbearbeitung von Abdrücken. Weil ich nicht unfreundlich sein wollte, schickte ich immer eine Antwort, wenn auch nur um zu sagen, dass gewisse Techniken Betriebsgeheimnisse sind. Dies wurde mir auf Dauer einfach zu viel und so entwickelte ich ein Abformset und ein Set zur Oberflächenglättung und eröffnete den Belly Deluxe Online-Shop.

Ebenfalls im Mai 2011 besuchten wir Dank der freundlichen Einladung von Nonomo unsere erste Messe, die Babywelt in Hamburg.

Auf dieser Messe haben wir auch Rosi und Tony von Babystrauss kennengelernt

Babywelt 2011

 

 Und wie die Geschichte von meiner Familie, unserem Atelier , dem Shop und mir weiter geht, erzähle ich ein anderes Mal :-)

 

bauchabdruck mit arm und hand in rosa